Schlagwort-Archive: Selbstverteidigung

Selbstverteidigung

Selbstverteidigung – Du lernst bei uns, dich gekonnt zu verteidigen

Ob zur Steigerung des eigenen Selbstbewusstseins, zur Selbstbehauptung oder zur Nothilfe, Selbstverteidigung kann viele Funktionen erfüllen. In der EWTO (Europäische WingTsun Organisation) führen wir dich in die Welt des WingTsun ein, einem Kampfkunstsystem mit dem Fokus auf Selbstverteidigung.

In der EWTO erwarten dich methodisch durchdachte Unterrichtskonzepte und wissenschaftliche fundierte Trainingsmethoden. Wir zeigen dir, wie du dich verteidigen und deine Bewegungen optimieren kannst. Dank unserer langjährigen Erfahrung in realistischer Praxis durch Polizei, Spezialkräften und Sicherheitsspezialisten wissen wir, was Selbstverteidigung in der heutigen Zeit erfüllen muss. Wir passen unsere Unterrichtskonzepte und Lerninhalte ständig an die sich ändernden Bedrohungsszenarien an.

Dein Selbstverteidigungskurs ist deine Sicherheit

Es spricht viel für einen Selbstverteidigungskurs in unserem Verband. Wir setzen auf hohe Qualitätsstandards und bieten europaweit ein absolut hohes Niveau. Als Schüler durchläufst du eine erste Ausbildungsphase, die 12 Grade beinhaltet. Die wichtigsten Fähigkeiten zur Selbstverteidigung erlernst du bereits in den ersten 2 Monaten deines Trainings. Je nach Trainingsintensität dauert es zwischen 2 und 4 Jahre, bis du alle 12 Grade gemeistert hast. Du kannst aber auch an kürzeren Kursen teilnehmen, in denen du nur die Grundfähigkeiten erlernst.

Dank ständiger Weiterentwicklung können wir in unsere Selbstverteidigungskurse die aktuellsten Erkenntnisse aus allen relevanten Bereichen einfließen lassen. Dazu zählen Sport- und Trainingswissenschaften, Psychologie, Pädagogik und Philosophie. Du kannst deinen Kurs für Selbstverteidigung gezielt nach deiner Interessengruppe aussuchen. Wir bieten Selbstverteidigungskurse für folgende Gruppen:

  • Frauen
  • Männer
  • Kinder
  • Jugendliche
  • Laien oder Profis

Gerne zeigen wir dir, was alles im Bereich Selbstverteidigung möglich ist, stellen dir die verschiedenen Konzepte vor und informieren dich über die Kosten.

Alle unsere Schulen bieten kostenfreie Einführungsveranstaltungen und einen kostenfreien Probeunterricht. Auf diese Weise kannst du als Neuinteressent dir ein Bild vom Kursangebot machen, bevor du dich für eine Variante entscheidest.

Was ist die beste Selbstverteidigung?

Im Rahmen der besten Selbstverteidigung hängt vieles von einem guten, durchdachten, wissenschaftlich aufgebauten Selbstverteidigungskonzept ab. Unser Trainings- und Selbstverteidigungskonzept erfüllt folgende Kriterien:

  • mit und ohne Hilfsmittel einsetzbar
  • konsequent
  • schnell erlernbar
  • jederzeit einsetzbar
  • gegen stärkeren Gegner bestehen können
  • Abwehr der wichtigsten Bedrohungen zuerst
  • Alle SV-Situationen werden abgedeckt
  • Rollenspiele zur gezielten Deeskalierung mit psychologischen Mitteln
  • Darüber hinaus hängt vieles, was für dich die beste Selbstverteidigung ausmacht, von deinen Ansprüchen ab.

Wir achten auf die Verhältnismäßigkeit im Sinne des Notwehrrechts und bieten individuelle Angebote. Dabei spielen deine Ansprüche eine große Rolle. Möchtest du beispielsweise fitter werden und gleichzeitig deine Selbstverteidigungsfähigkeit im Alltag schulen? Dann ist die EWTO dein passender Ansprechpartner in Sachen beste Selbstverteidigung.

Was ist eine effektive Selbstverteidigung?

Eine effektive Selbstverteidigung kann jederzeit, überall und ganz im Sinne des Notwehrrechts eingesetzt werden. Dabei musst du keine akrobatischen Hochleistungen vollbringen, sondern lernst die Kraft deines Angreifers für dich zu nutzen. Eine effektive Selbstverteidigung setzt also auf eine Umverteilung der Kräfte zu deinen Gunsten. Dabei solltest du immer vor Augen haben: Jeder Gegner kann besiegt werden.

 Selbstverteidigung durch einen Selbstverteidigungkurs bei EWTO

Selbstverteidigung durch WingTsun erlernen – warum?

Die chinesische Kampfkunst WingTsun ist auf Selbstverteidigung spezialisiert. Du lernst, deinen Körper besser zu beherrschen und die physikalischen Kräfte für deine Zwecke zu nutzen. Selbst als körperlich Unterlegener kannst du mit gezielten Bewegungen, Techniken und Strategien aus dem WingTsun deinen Gegner besiegen. Dabei zielt Selbstverteidigung durch WingTsun darauf ab, dass du dich in Gefahrensituationen instinktiv richtig verhältst. Viele andere Selbstverteidigungskonzepte unterrichten oft unrealistische Techniken, die in Wirklichkeit nie angewendet werden können.

Was für eine Selbstverteidigung kann man gut und schnell erlernen?

Seit vielen Jahrzehnten gilt WingTsun, abgekürzt als WT, als eine der effizientesten Selbstverteidigungsmethoden. Entwickelt wurde WingTsun von einer chinesischen Nonne mit dem Ziel, auch männliche Angreifer abwehren zu können. Es ist eine Selbstverteidigungsmethode, die schnell erlernt werden kann und als Universallösung für bedrohliche Situationen gilt. Neben WingTsun werden in der EWTO auch diverse Spezialprogramme wie BlitzDefence und Blitzfight unterrichtet, die auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und den modernen Anforderungen an Selbstverteidigungsfähigkeit entwickelt wurden. Dadurch lernst du, noch zielgerichteter deine Selbstverteidigungsfähigkeit im Notfall blitzschnell abzurufen.

Erlernen Sie in Ihrem Selbstverteidigungskurs sich effektiv zu verteidigen

Die effektive Verteidigung kann schnell erlernt werden und wird im Sinne des Notwehrrechts eingesetzt. Weder Kraft noch Akrobatik sind notwendig, um körperlich überlegene Gegner zu besiegen. Wir zeigen Techniken, die leicht erlernt werden können, ohne dass dafür fundierte, sportliche Fähigkeiten notwendig sind. Sie müssen keine besonderen, körperlichen Voraussetzungen mitbringen, um unsere Selbstverteidigungskurse zu absolvieren. Die wichtigsten Punkte, die für unser Selbstverteidigungskonzept sprechen, im Überblick:

  • für jede Altersstufe geeignet
  • die Technik siegt über körperliche Kraft und Überlegenheit
  • Kombination aus Physik und Biomechanik
  • wissenschaftlich strukturiert
  • auf unsere Gesetze abgestimmt
  • auf die reale Bedrohungssituation abgestimmt
  • kein Wettkampfsport, deshalb kompromisslos auf den Alltag abgestimmt

Wir erläutern die verschiedenen Trainingseinheiten mit Logik und Vernunft, verständlich für jedermann.

Welche Arten von Selbstverteidigung gibt es?

In der EWTO setzen wir im Bereich der Selbstverteidigung hauptsächlich auf die asiatische Kampfkunst WingTsun. Zusätzlich bieten wir aber auch Unterricht in Escrima an, einer ganz besonderen Art der Selbstverteidigung mit und gegen Waffen. Dabei werden auch Alltagsgegenstände zur Verteidigung eingesetzt. Dies können beispielsweise Autoschlüssel, ein Feuerzeug, eine Handtasche oder sogar ein Lippenstift sein.

Welche Selbstverteidigung ist erlaubt?

Selbstverteidigung hat, wie der Begriff schon andeutet, die Verteidigung der eigenen Person zum Ziel. Gesetzlich wird der Einsatz von Selbstverteidigung durch das Notwehrrecht geregelt. Es ist alles erlaubt, was dich aus einer Notfallsituation wieder heil herausbringen kann.

Wie wichtig ist die Selbstverteidigung für Kinder?

Gerade Kinder sind Gefahrensituationen oft ungeschützt ausgesetzt. Im Rahmen der Selbstverteidigung lernen Kinder, bestimmt Nein zu sagen und die gezogenen Grenzen gegenüber anderen zu behaupten. Das kindliche Selbstbewusstsein wird gefördert und gestärkt. Gleichzeitig wird ein respektvoller Umgang erlernt. Ob auf dem Pausenhof, in Mobbing-Situationen in der Schule oder bedrohlichen Situationen im Alltag, Selbstverteidigung zeigt Kindern, wie sie sich wehren und behaupten können.

Selbstverteidigungkurs bei EWTO

Wie wichtig ist die Selbstverteidigung für Frauen in der heutigen Zeit?

Nicht nur in der heutigen Zeit, sondern zu allen Zeiten war und ist die Selbstverteidigung für Frauen sehr wichtig. Gerade für Frauen, die oft körperlich unterlegen sind, ist es vorteilhaft, wenn sie sich selbst zur Wehr setzen können. So wird das weibliche Geschlecht nicht in die Opferrolle gedrängt und kann gegen stärkere Gegner bestehen. Im speziell angepassten Selbstverteidigungsunterricht lernst du als Frau, Gefahrensituationen realistisch einzuschätzen und die Kraft des Gegners für sich zu nutzen.

Wie lange braucht man, bis man eine gute Selbstverteidigung erlernt hat?

Die Dauer, bis du eine gute Selbstverteidigung erlernt hast, ist individuell verschieden. Entscheidende Faktoren sind deine Trainingsintensität und dein eigenes Selbstvertrauen. Generell ist es möglich, die ersten grundlegenden Techniken bereits nach 2 Monaten zu beherrschen. Wer das EWTO-Angebot nutzt und WingTsun regelmäßig trainiert, kann seine Fähigkeiten im Bereich Selbstverteidigung vertiefen und erheblich verbessern. Durch das regelmäßige Training wird darüber hinaus das Selbstbewusstsein gestärkt, was dazu führt, dass du in potenziellen Selbstverteidigungssituationen erst gar nicht als Opfer wahrgenommen wirst und du dich deswegen auch nicht mehr körperlich wehren musst.

Die WingTsun-Schülergrade

Die Einteilung der 12 Schülergrade wird eigentlich nur außerhalb Hongkongs vorgenommen. Die Schülergrade lernen die 1. und 2. Form (Siu-Nim-Tau und Cham-Kiu) sowie deren Anwendung in Chi-Sao (?Klebende-Arme-Übung?) und Freikampf (Lat-Sao). Der 10. Schülergrad (SG) oder englisch der Pre-Primary Level kann für begrenzte Ausbilderaufgaben eingesetzt werden, wenn er die Extra-Prüfung zum Übungsleiter erfolgreich absolviert hat.

1. Schülergrad WingTsun

wingtsun-schuelergrad-1Theorie und Rollenspiele: Vorkampf visuell ? Ein vermiedener Kampf ist ein gewonnener
Formtraining: Siu Nim Tau 1/2 ? Satz 1-3
Chi-Sao und klassische Programme: –
Selbstverteidigung und Lat-Sao: Vorgehen gegen Linksausleger ? Lap/Fauststoß zum Kopf, Niere; Pratschentraining, Bong-Gerk

2. Schülergrad WingTsun

wingtsun-schuelergrad-2Theorie und Rollenspiele: Vorkampf verbal ? Adrenalin-Effekt, Angriff ist die beste Verteidigung
Formtraining: Siu Nim Tau 1/1
Chi-Sao und klassische Programme: –
Selbstverteidigung und Lat-Sao: Vorgehen gegen Rechtsausleger ? Pak/Fauststoß zum Kopf, Leber; Pratschentraining, Ketten-Fauststoß/Vorwärtsschritt

3. Schülergrad WingTsun

wingtsun-schuelergrad-3Theorie und Rollenspiele: Notwehr ? In Notwehr handeln. Verhältnismäßigkeit der Mittel
Formtraining: Cham Kiu 1/3
Chi-Sao und klassische Programme: Dan-Chi ? (1 armiges Chi-Sao) Kettenfauststoß/Vorwärtsschritt; Kettenfauststoß/Wendung
Selbstverteidigung und Lat-Sao: Gegen ungedeckte Bedrohung ? Vorgehen gegen Boxer-Doppeldeckung, Gegner leistet Widerstand, blockt, kontert, tritt, weicht zurück, Pak-Sao-Spiel, Djat-Sao, Yap-Gerk

4. Schülergrad WingTsun

wingtsun-schuelergrad-4Theorie und Rollenspiele: WT-Geschichte ? Von China bis Deutschland
Formtraining: Cham Kiu 2/3
Chi-Sao und klassische Programme: Dan-Chi mit V-Schritt und Wendung
Selbstverteidigung und Lat-Sao: Back-up ? Abwehr u. Sparring, Gegen Schwinger; Gleichzeitigkeiten: Pak-, Tan-, Gan-, Gam-, Kwan-Sao, vom Zurückweichen oder Schubsen zur Trittabwehr

5. Schülergrad WingTsun

wingtsun-schuelergrad-5Theorie und Rollenspiele: 1. WT-Prinzip: Ist der Weg frei …
Formtraining: Cham Kiu 3/3
Chi-Sao und klassische Programme: Poon-Sao (2 armiges Chi-Sao) ? Einfache Angriffe & Abwehren
Selbstverteidigung und Lat-Sao: Gegner wirbelt herum mit Ellbogen, Sichel-Tritt, Kombinationen mit Ellbogen und Knie, Fusstrittabwehr mit Gegentritt

6. Schülergrad WingTsun

wingtsun-schuelergrad-6Theorie und Rollenspiele: 2. WT-Prinzip ? Ist der Weg versperrt …
Formtraining: Wiederholung
Chi-Sao und klassische Programme: 1. Sektion Chi-Sao ? Angriff und Abwehr, Lap-Dar-Zyklus
Selbstverteidigung und Lat-Sao: Rempelversuche, Schubsen, Kopfstoß, Gegner greift Arme, Körper, Kopf

7. Schülergrad WingTsun

wingtsun-schuelergrad-7Theorie und Rollenspiele: 3. WT-Prinzip ? Ist die Kraft des Gegners grösser …
Formtraining: Wiederholung
Chi-Sao und klassische Programme: 1. Sektion Chi-Sao ? ?Monkeyhand?-Jut-Sao, Jumping punch, body posture chasing, Pak ? Gam, Wu-Sao ? Pak oder Lap-Sao
Selbstverteidigung und Lat-Sao: Gegner will Beine greifen, hat gegriffen, will werfen

8. Schülergrad WingTsun

wingtsun-schuelergrad-8Theorie und Rollenspiele: 4. WT-Prinzip ? Weicht der Gegner zurück …
Formtraining: Wiederholung
Chi-Sao und klassische Programme: 1. Sektion Chi-Sao: From Bong/Wu to Tan and control and push yourself away from his Wu-Sao and step in with palm attack, Jam ? Gwat-Sao-Punch, Bong/Wu and turning, from diag. Bong-Sao to palm control and palm thrust with shoulder control, etc.
Selbstverteidigung und Lat-Sao: Gegner hat geworfen. Du liegst, er steht; beide am Boden. Alle Phasen inkl. Trittkonter

9. Schülergrad WingTsun

wingtsun-schuelergrad-9Theorie und Rollenspiele: Was ist Escrima?
Formtraining: Wiederholung
Chi-Sao und klassische Programme: Wiederholung
Selbstverteidigung und Lat-Sao: Gegen Hieb- und Stichwaffen: (Teilnahme an 1 Escrima-Grundlehrgang, um die Rolle des bewaffneten Angreifers zu lernen.)

10. Schülergrad WingTsun

wingtsun-schuelergrad-10Theorie und Rollenspiele: Strategien gegen mehrere Angreifer
Formtraining: Wiederholung
Chi-Sao und klassische Programme: Wiederholung
Selbstverteidigung und Lat-Sao: Gegen 2-4 Angreifer, die umklammern, schlagen, treten (wollen) oder Waffen haben

11. Schülergrad WingTsun

wingtsun-schuelergrad-11Theorie und Rollenspiele: Was ist WT-ChiKung?
Formtraining: Wiederholung
Chi-Sao und klassische Programme: Wiederholung
Selbstverteidigung und Lat-Sao: Kontrolle des Angreifers, ohne ihn ernsthaft zu verletzen

12. Schülergrad WingTsun

wingtsun-schuelergrad-12Theorie und Rollenspiele: Philosophien im WingTsun
Formtraining: Wiederholung
Chi-Sao und klassische Programme: Wiederholung
Selbstverteidigung und Lat-Sao: gegen mehrere mit Waffen, gegen Bedrohung durch Faustfeuerwaffe, (Nervenstock), sanfte Mittel